Die Kirchen und Kapellen
nicht nur dem Namen nach zu kennen,
sondern auch Einblick

in ihr Aussehen innen und außen zu erhalten,
dienen diese Seiten.
Mögen die Kapellen und Kirchen helfen zum Lobe Gottes,
frei ohne Gier nach Antiken-Mammon.

Unsere Vorfahren haben 
manchmal unter großen Anstrengungen und Entbehrungen
aus tiefen Glauben heraus
Kirchen und Kapellen gebaut.
Damit haben sie  den Orten und der Landschaft
ein charakteristisches Gesicht verliehen.
Unsere Aufgabe ist es, dies zu bewahren.

Kirchen und Kapellen im Wasserburger Land

 

BABENSHAM

BhBabhMAkl.jpg (30993 Byte) BhBabhMIkl.jpg (140254 Byte)
Pfarrkirche St. Martin. Schon vor 1030 Kirche, um 1200 romanisch neuer baut. Heutige Pfarrkirche ist ein gotischer Bau, barockisiert, Hochaltar und Kanzel von Joh. G. Lindt, 1760-70.
BhSchoebgAkl.jpg (61907 Byte) BhSchoenbgIkl.jpg (119805 Byte)
Schönberg: Kirche St. Jakobus d. Ä., Schon vor 1200 eine Kirche, um 1200 neue erbaut im romanischen Stil, heutiger Bau spätgotisch um 1500, Pieta um 1520.
BhOdhAkl.jpg (32048 Byte) BhOdhIkl.jpg (111019 Byte)
Odelsham: Kirche St. Ulrich, Schon vor 1200 eine Kirche, um 1200 in romanischen Stil neu erbaut, heutiger Bau gotisch, Inneres barockisiert.

Babensham Ort: Am Kapellenberg steht vor dem Getränkemarkt die Marienkapelle

BhPenzAkl.jpg (101821 Byte)

axxInnen.jpg (9227 Byte)

Penzing:Schloss Penzing, spätgotischer Bau, im 19. Jahrhundert verändert, Schlosskapelle St. Johann von 1485 mit offenem Glockenstuhl

Penzing: Straßenkapelle an der Staatstraße mit Marienfigur

BhChristopAkl.jpg (122904 Byte)

BhChristopIkl.jpg (70257 Byte)

Blaufeld: Christophoruskapelle bei der Innbrücke an der Bundesstraße.

Obermühle: Am dem Weg nach Rieden westlich und oberhalb des Weilers steht am kleinen Joch die Lourdeskapelle.

BhKlingAkl.jpg (92558 Byte)

BhKlingIkl.jpg (56227 Byte)

Kling: Hofkapelle St. Maria von Lourdes im Betriebsgebäude

An der Abzweigung von der Staatstraße nach Riepertsham: Steinsäule

BhWaltstAkl.jpg (49660 Byte)

BhWaltstIkl.jpg (55226 Byte)

Walterstetten: Nischenstehle mit Kreuzgruppe, entstanden um 1800, aber neu ausgestattet.

ORTSTEIL KIRCHLOIBERSDORF

BhKirchLAkl.jpg (54683 Byte)
Kirchloibersdorf: Kirche St. Peter, schon vor 1200 Kirche, aber um 1200 neu erbaut im romanischen Stil, wiederum 1453 neu erbaut im gotischen Stil und 1744 umgestaltet.
BhLeonhAkl.jpg (75726 Byte)
St. Leonhard am Buchat: Kirche St. Leonhard. Zuerst eine St. Wolfgangskirche schon vor 1200, um 1200 romanisch neu erbaut, ab 1392 das Patrozinium von St. Leonhard. Wiederum Neubau Ende 15. Jahrhunderts unter Einbeziehung romanischer Mauern, bedeutende Wallfahrt zu St. Leonhard, zahlreiche Votivbilder und Votivgaben. Hochaltar von 1655, Bild von C. Amort. Mittelbild eines gotischen Flügelaltars von 1480, Altarflügel und Reste weiterer Flügelaltäre um 1500, romanischer Portallöwe an der Südseite.
BhToetzhAkl.jpg (33954 Byte)
Tötzham: Kirche St. Johannes Baptist. Die Kirche bestand schon 1030, wurde um 1200 neu erbaut im romanischen Stil, der um 1500 von einfachen gotischen Bau, der heute noch besteht, abgelöst wurde. Hochaltar um 1670, zum Teil ältere Figuren.

BhBruendlAkl.jpg (74763 Byte)

BhBruendlIkl.jpg (72741 Byte)

Holzwimm: im Norden im Wald: Wallfahrtskapelle Bründlkapelle. ehemalige hölzerne Kapelle neben einer Quelle, 1850 durch Steinbau ersetzt, ab 1980 renoviert.

Allersing: Nischenkapelle mit Lourdesgrotte

Warmeding: Pestkapelle Mater Dolorosa an der Straße zwischen Tötzham und St. Leonhard, errichtet 1634, restauriert 1879

BhLoibAkl.jpg (47253 Byte)

BhLoibIkl.jpg (68144 Byte)
Loibersdorf: Hofkapelle im Betriebsgebäude

BhSickiAkl.jpg (64847 Byte)

BhSickiIkl.jpg (122181 Byte)

Sicking: Nischenkapelle mit Lourdesgrotte

ORTSTEIL STADLERN -TITLMOOS

BhStadlAkl.jpg (56242 Byte)
Stadlern: Kirche St. Ulrich, schon vor 1030 Kirche, um 1200 neu erbaut, von der romanischer Sattelturm noch steht, um 1450 gotisches Langhaus, Glasfenster des hl. Ulrich um 1450, Votivtafel zu St. Ulrich aus dem 15. Jh.
BhTitlmPAkl.jpg (46557 Byte)
Titlmoos: Kirche St. Paul, im Kern romanisch aus dem 13. Jh. mit den Patronen St. Peter und Paul, Umbau 15. Jahrhundert, Hochaltar 1660.

BhTitlmMAkl.jpg (48202 Byte)

BhTitlmMIkl.jpg (68229 Byte)

Titlmoos: Flurkapelle St. Maria, im Norden des Ortes Tittlmoos, 2. Hälfte des 20. Jhs.

Ernst: neugotische Hofkapelle St. Maria

BhTitlmJAkl.jpg (65915 Byte)

BhTitlmJIkl.jpg (84126 Byte)

Titlmoos: Hofkapelle St. Josef, im Osten des Ortes Tittlmoos an der Straße nach Unterbierwang, außen das Bild der Heiligen Familie. Errichtet vom der Familie Wimmer aus Dankbarkeit 1995, geweiht  am 28. Juni 1998.

Holzen: Hofkapelle als Nischenkapellchen oben auf dem Berg, ein kleines Marienkapellchen.

BhOBierwAkl.jpg (62439 Byte)

BhOBierwIkl.jpg (48143 Byte)

Oberbierwang: Nischensäule, errichtet 1975

Dazu noch zwei Kirchen von Schnaitsee (Ldkr. Traunstein) welche am Nordosteck der Gemeinde Babensham liegen:

Schnaitsee (Ldkr. TS): Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt. 1445 im gotischen Stil erbaut. 1664 barockisiert und mit einem Gewölbe versehen. Bei der Renovierung 1986 wurden die Deckenfresken von 1774 freigelegt. Der Hauptaltar zeigt wie das Langhausfresko die Himmelfahrt Mariens. Die Kirche war bis 1803 Dekanatskirche der Diözese Salzburg, dazu auch Marienwallfahrtskirche (Gnadenbild der Steinernen Madonna steht heute in der hinteren Seitenkapelle). Der 67 m hohe Doppelzwiebelturm grüßt weit in das Land hinaus.
Schnaitsee-Berg (Ldkr. TS): Kirche St. Nikolaus. Gotische Kirche, innen barockisiert, bis 1803 Pfarrkirche der ehemaligen Salzburgerischen  Pfarrei Berg. Heute als Institutskirche des Rehabilitationszentrums St. Nikolaus der Caritas.

Sehen Sie die Seite ohne Rahmen, folgen Sie diesem Link: Home